TTC Grün-Weiß Kirn
TTC Grün-Weiß Kirn

Ausschreibung

DEUTSCHER TISCHENNIS-BUND – Generalsekretariat


Otto-Fleck-Schneise 12
60528 Frankfurt/Main
Tel.: 069 695019-0
Fax: 069 695019-13
E-Mail: dttb@tischtennis.de
Homepage: www.tischtennis.de

AUSSCHREIBUNG
Nationale Deutsche Meisterschaften der Jugend (U18)
Kirn / Nahe (TTVR)
22./23. April 2017

Schirmherr: Roger LEWENTZ, Innenminister des Landes Rheinland-Pfalz
Veranstalter: DEUTSCHER TISCHTENNIS-BUND E.V. (DTTB)
Ausrichter: Tischtennis-Verband Rheinland e.V. (TTVR)
Durchführer: TTC Grün-Weiß Kirn e.V.

Austragungsort:

 

SPORTHALLE im Schulzentrum KYRAU,
Kallenfelser Straße 71, 55606 KIRN
Gesamtleitung: Anja BECKER, Vizepräsidentin Jugend im TTVR

Organisation:

 

 

 

Frank MITTNACHT, Vizepräsident Sportentwicklung im TTVR
Ringstraße 67, 55743 Idar-Oberstein
Tel.: 01520 / 9885413
Email: frank.mittnacht@ttvr.info

Turnierleitung:

 

Volker KÖTZ, Mitglied im Jugendausschuss des TTVR
Wolfgang HAHN, Mitglied im Jugendausschuss des TTVR

(Online-)
Ergebnisdienst:

Uwe BARTH, TTC Grün-Weiß Kirn e.V.
www.ttc-gw-kirn.de

Schiedsgericht:

 

 

Jürgen SIEWERT,
Beauftragter Einzelsport im Ressort Jugendsport des DTTB
Marco HAFKE,
Beauftragter Jugendförderung im Ressort Jugendsport des DTTB
Carina BECK, Jugendsekretärin des DTTB
Oberschiedsrichter: Hansi HEINBUCH, Internationaler Schiedsrichter
SR-Einsatz: Benjamin EMRICH, Nationaler Schiedsrichter

Schiedsrichter:

 

Geprüfte Schiedsrichter werden vom ausrichtenden Mitgliedsverband (TTVR) gestellt.
Presse / Internet /
Rundfunk:
Manfred SCHILLINGS, Projekte Öffentlichkeitsarbeit des DTTB
E-Mail: manfredschillings@gmail.com

DTTB-Homepage:

 

Manfred SCHILLINGS, Projekte Öffentlichkeitsarbeit des DTTB
E-Mail: msdttb@aol.com
Tische, Netze,
Umrandungen:

DONIC

 

Bälle, Zählgeräte,
SR-Tische, Handtuchkörbe,
Rückennummern:

TIBHAR
Es wird mit Plastikball Tibhar 40+ (3*** SYNTT) gespielt.

 

 

Konkurrenzen:

 

Jungen- und Mädchen-Einzel
Jungen- und Mädchen-Doppel

Teilnehmer:

 

48 Mädchen
48 Jungen

Teilnahmeberechtigung:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Startberechtigt sind – vorbehaltlich der Meldung durch den zuständigen Mitgliedsverband:

a) die Plätze 1-16 der Punktrangliste der Jugend als persönliche Plätze

b) 4 Spieler aus der Schülerklasse (als persönliche Plätze) in nachstehender Reihenfolge:

  1. Schüler/innen, die beim Europe Junior Top 10 der Schüler/innen einen der Plätze 1-6 belegt haben.
  2. Verbleibende Plätze werden in der Reihenfolge der Platzierungen beim DTTB Top 12-Bundesranglistenfinale der Schüler vergeben.

 

Bei Ausfall von namentlich qualifizierten Spielern werden diese vom Ressort Jugendsport neu vergeben.


Die verbleibenden Startplätze werden wie folgt vergeben:
c) für die Plätze 17-32 der Punktrangliste der Jugend je 1 Platz an die Regionen
d) Regionen, die nach c noch keine zwei Startplätze haben, erhalten bis zu 2 Plätze
e) über die Vergabe der restlichen Startplätze entscheidet das Ressort Jugendsport unter der Maßgabe dass jede Region, die noch keine drei Startplätze hat, nach Möglichkeit einen weiteren Startplatz erhält.

 

In jeder Konkurrenz sind pro Verband (TTBW u. R.TTV.R je ein Verband) höchstens acht Teilnehmer spielberechtigt. Überschüssige Plätze nach c) gehen an das Ressort Jugendsport zurück, das es nach e) vergibt. Persönliche Plätze sind hiervon nicht betroffen. Hat ein Verband mindestens acht persönliche Plätze erhalten, erhält er einen zusätzlichen Platz.

 

Soweit dem vorgenannten Spielerkreis Ausländer angehören, die gemäß WO des DTTB keine Startberechtigung für die Nationalen Deutschen Meisterschaften haben, rücken die Nächstplatzierten des entsprechenden Ranglistenturniers bzw. der Punktrangliste an deren Stelle.


Es gelten die Sonderregelungen für Doppelkonkurrenzen laut DfB Teil B.

Austragungssystem /
Setzungskriterien:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Nationalen Deutschen Meisterschaften werden zunächst im Einzel in einer Vorrunde in 12 Gruppen mit je 4 Spielern im System “Jeder gegen Jeden” ausgespielt. Die Gruppenköpfe werden gemäß der vom Ressort Jugendsport erstellten Setzungsliste den Gruppen zugeordnet. Fällt ein gesetzter Spieler einer Gruppe aus, so ist diese als letzte Gruppe einzureihen.
Die anderen Gruppen rücken nach vorne. Trifft dies auf mehrere Gruppen zu, so sind diese gemäß ihrer Gruppenziffern nach hinten einzureihen.


Die Ersten und Zweiten jeder Gruppe qualifizieren sich für die anschließende K.O.-Runde. Nach Abschluss der Gruppenspiele erstellt das Ressort Jugendsport eine neue Setzungsliste der Gruppensieger. In der K.O.-Runde werden 8 Spieler so gesetzt, dass sie bereits die Runde der letzten 16 erreicht haben. Die verbleibenden Gruppensieger werden so ausgelost, dass sie in der ersten K.O.-Runde nicht aufeinander treffen.


Für die Auslosung gilt der Grundsatz, dass die Gruppensieger so spät wie möglich auf den Gruppenzweiten ihrer Vorrundengruppe treffen.


Die Auslosungen sind öffentlich.

 

In den Einzelwettbewerben wird ab dem Achtelfinale auf vier Gewinnsätze gespielt.


Die Doppel werden im einfachen K.O.-System ausgetragen.

Spielbedingungen:

 

Gespielt wird nach den Regeln der ITTF, Fassung und Auslegung des DTTB. Allen Anordnungen der Turnierleitung sind Folge zu leisten.

Spielansetzung:

 

 

 

 

 

 

Die Spielansetzung erfolgt nach Zeitplan. Die Teilnehmer haben sich unaufgefordert fünf Minuten vor der im Programm festgesetzten Zeit an dem bezeichneten Tisch spielbereit einzufinden.
Ist ein Teilnehmer zur angesetzten Zeit nicht spielbereit am Tisch, wird er aus dem weiteren Wettbewerb der betreffenden Konkurrenz gestrichen.
Der spielbereite Gegner kommt kampflos eine Runde weiter.
Für die Endspiele erfolgt gesonderter Aufruf.

Wertung:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Über die Platzierung in der ersten Stufe (Vorrunde) entscheidet die größere Differenz zwischen gewonnenen und verlorenen Spielen. Bei Spielgleichheit entscheidet die größere Differenz zwischen gewonnenen und verlorenen Sätzen. Ist auch diese gleich, entscheiden die Spiele der Satzdifferenzgleichen untereinander (Spiel-, Satz-, ggf. Balldifferenz).


Tritt ein Spieler zu einem seiner Spiele nicht an oder beendet er eines seiner Spiele vorzeitig, wird der Spieler aus der entsprechenden Turnierstufe gestrichen und die vom Spieler ausgetragenen Spiele werden für die Wertung dieser Turnierstufe annulliert.

 

Gibt ein Spieler ein Spiel vorzeitig auf, so werden ungeachtet der Wertung für die Turnierstufe alle Sätze und Bälle bis zur Beendigung des Spiels erfasst. Der nicht beendete Satz wird mit x:11
(x entspricht der Anzahl Bälle, die der aufgebende Spieler bis zur Aufgabe erzielt hat, wobei der Sieger des Satzes mind. x + 2 Bälle erhält) und die ggf. noch erforderlichen Sätze werden mit 0:11 erfasst.

 

Ein kampflos abgegebenes Spiel wird mit 0:11 für jeden erforderlichen Satz erfasst.

 

Wertung von einzelnen Spielen
Ein einzelnes Spiel wird für einen Spieler bzw. ein Paar als verloren gewertet, wenn

  • er/es nicht oder nicht rechtzeitig zum festgesetzten Zeitpunkt antritt, außer in begründeten Fällen,
  • er/es dieses kampflos abgibt oder es vorzeitig beendet,
  • festgestellt wird, dass er/es mit nicht von der ITTF zugelassenen Schlägerbelägen antritt und sich weigert, unverzüglich Abhilfe zu schaffen,
  • vor dem Spiel vom OSR mit einem ITTF-anerkannten Testgerät festgestellt wird, dass ein Kleber oder andere Mittel mit schädlichen flüchtigen Lösungsmitteln verwendet worden sind und er/es sich weigert, unverzüglich Abhilfe zu schaffen,
  • nach einem Spiel vom OSR durch einen Test mit einem ITTF- anerkannten Testgerät festgestellt wird, dass ein Kleber oder andere Mittel mit schädlichen flüchtigen Lösungsmitteln verwendet worden sind.

Auszeichnungen:

 

Die drei Erstplatzierten jeder Konkurrenz erhalten Medaillen sowie Ehrenpreise des Durchführers.

Nennungen /
Teilnahmezusage:

 

 

 

Die Mitgliedsverbände werden gebeten die Meldung für aus ihrem Bereich startende Spieler an Hand des beigefügten Formulars, aufgegliedert in Einzel und Doppel, entsprechend der Spielstärke, bis spätestens Dienstag, 28. März 2017 an das Generalsekretariat (beck.dttb@tischtennis.de) zu senden.

Auslosung:

 

 

 

Samstag, 8. April 2017, 11:30 Uhr
Ort: TVD SPORTPARK 04
Schulstraße 6
49413 DINKLAGE

Startgeld:

 

30,-- EURO pro Teilnehmer, zu entrichten an den DTTB. Entsprechende Rechnungen werden den Mitgliedsverbänden zugestellt.

Spielkleidung:

 

 

 

 

Die Internationale Tischtennisregel B 2.2.9 (Trikots zweier Spieler müssen sich farblich deutlich unterscheiden) kann außer Acht gelassen werden, wenn mediale Anforderungen (z.B. TV, Internet-Livestream) dem nicht gegenüberstehen. Die endgültige Entscheidung über die Spielkleidung obliegt dem OSR.

Unterkunft:

 

 

 

 

 

 

 

 

Ist von den Mitgliedsverbänden bis spätestens Donnerstag, 23.03.2017 zu bestellen bei:

 

TTC Kirn
Frank-Dieter RENTMEISTER
Lützelsoonstraße, 55606 Königsau
Festnetz: 06765 / 949508
Mobil: 0151 / 12248351
Email: info@rentmeisterdruck.de

Zeitplan:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freitag, 21. April 2017

 

Ab 16:00 Uhr

Anreise

Trainingsmöglichkeit

Samstag, 22. April 2017

Ab 07:00 Uhr
Ab 08:45 Uhr

 

09:00 Uhr -
19:00 Uhr

Trainingsmöglichkeit

Aufstellung und Einmarsch der Teilnehmer

Eröffnung der Meisterschaften

Spiele nach Zeitplan

 

Sonntag, 23. April 2017

Ab 07:30 Uhr

09:00 Uhr -
13:00 Uhr
Ab 13:15 Uhr
bzw. nach Aufruf

ca. 15:00 Uhr

Trainingsmöglichkeit
Spiele nach Zeitplan

 

Finale (auf jeweils zwei Tischen)
Anschließend Siegerehrung
Abreise der Teilnehmer

Anreisemöglichkeiten:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wegbeschreibung mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Mit der Bahn bis Bahnhof Kirn (Bahnstrecke Mainz - Saarbrücken)

Bei Angabe der genauen Ankunftszeit (mit Personenzahl) wird die Abholung durch den Durchführer organisiert.

 

Wegbeschreibung mit dem PKW:
aus Richtung Norden (Köln / Koblenz):
  • A1 / A61 Richtung Ludwigshafen
  • Ausfahrt Bad Kreuznach (B41)

aus Richtung Süden (Speyer / Ludwigshafen):

  • A61 Richtung Köln
  • Ausfahrt Bad Kreuznach (B41)

aus Richtung Osten (Frankfurt / Mainz):

  • A60 Richtung Bingen bis zum Nahetal-Dreieck
  • A61 Richtung Ludwigshafen
  • Ausfahrt Bad Kreuznach (B41)

aus Richtung Westen (über Saarbrücken):

  • B41 Richtung Bad Kreuznach bis Ausfahrt Kirn - West
  • Obersteiner Straße bis Kreisverkehr
  • 1. Ausfahrt Richtung Kallenfels / Hahnbach
  • nach ca. 2 Km links auf Großparkplatz Kyrau

B41 (über Bad Kreuznach )

  • B41 Richtung Saarbrücken bis Ausfahrt Kirn - Ost
  • Binger Landstraße / Bahnhofstraße / Südring bis Kreisverkehr
  • 2. Ausfahrt Richtung Kallenfels / Hahnbach
  • nach ca. 2 Km links auf Großparkplatz Kyrau

Meldestelle:

 

 

Freitag, 21.04.2017, ab 16.00 Uhr,

Foyer der Kyrau-Sporthalle, Kallenfelser Straße 71
Frank MITTNACHT Mobil: 01520 / 9885413

Erste Hilfe:

 

Während der Wettkampftage sind zertifizierte (ausgebildete) Ersthelfer in der Sporthalle anwesend.

Ärtzliche Betreuung:

 

 

 

Diakonie Krankenhaus Kreuznacher Diakonie in Kirn

Jahnstraße 11
55606 KIRN
Tel.: 06752 / 1330

Anti-Doping:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bei der Einnahme von Medikamenten jeglicher Art müssen die Anti-Dopingbestimmungen der Anti-Doping-Ordnung des DTTB
(= ADO) inklusive aller Anhänge beachtet werden. Falls bei Athleten oder den privaten Ärzten Unsicherheiten vorhanden sind, so ist unbedingt Kontakt aufzunehmen mit:


Herrn Rainer KRUSCHEL
c/o Deutscher Tischtennis-Bund
Otto-Fleck-Schneise 12
60528 Frankfurt
Tel.: 069 695019-19

Schlägertests:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auszüge aus TT-Regelgrundlagen zu Schlägertests:

 

Internationale Tischtennis-Regeln A
4.7 Das Belagmaterial muss ohne irgendeine physikalische, chemische oder sonstige Behandlung verwendet werden.


Internationale Tischtennis-Regeln B
2.4 Schlägertests
2.4.1 Es liegt in der Verantwortlichkeit jedes Spielers zu gewährleisten, dass Schlägerbeläge mit Klebstoffen auf dem Schlägerblatt befestigt werden, die keine schädlichen flüchtigen Lösungsmittel enthalten.

 

Wettspielordnung des DTTB
A 2 Spielregeln

[...] Bei allen Veranstaltungen können Schlägertests durchgeführt werden. [...] Schläger, die bei diesen Tests nicht den ITTF-Regeln entsprechen, dürfen nicht im jeweiligen Spiel eingesetzt werden. Der Spieler darf dann den Schläger einmal austauschen und das jeweilige Spiel mit diesem Ersatzschläger bestreiten, der jedoch zwingend nach dem Spiel kontrolliert wird.
Ein einzelnes absolviertes Spiel wird als verloren gewertet, wenn bei dem Schlägertest nach dem Spiel festgestellt wird, dass einer der im Spiel eingesetzten Schläger eines Spielers nicht den ITTF-Regeln entsprochen hat.

 

Ansonsten gilt die gültige ‚Richtlinie zu Schlägertests im DTTB„ (Neufassung von August 2016 veröffentlicht). Das in dieser Richtlinie enthaltene Hinweisblatt für Spieler, Händler und Durchführer ist als separate Anlage dieser Ausschreibung beigefügt.

Einverständnis:

 

 

 

 

 

 

Der Spieler/die Spielerin ist ferner damit einverstanden, dass die in seiner/ihrer Anmeldung genannten Daten, die von ihm/ihr im Zusammenhang mit seiner/ihrer Teilnahme am Turnier gemachten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews im Rundfunk, Fernsehen, Zeitung, Werbung, Internet, Büchern, fotomechanische Vervielfältigungen (Filme, Videokassetten, etc.) ohne Vergütungsanspruch seinerseits/ihrerseits genutzt werden dürfen.

Haftungsausschluss:

 

 

 

 

Wenn bei Veranstaltungen des Verbands Gegenstände des Veranstalters, Ausrichters oder Durchführers von Teilnehmern an der Veranstaltung vorsätzlich oder fahrlässig beschädigt werden, so haften der Schädiger bzw. dessen Verein dem Veranstalter, Ausrichter oder Durchführer für den entstandenen Schaden.

ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN!

 

Wir wünschen Ihnen eine gute Anreise nach Kirn und den Teilnehmern den erwünschten Erfolg!

 

DEUTSCHER TISCHTENNIS-BUND,  Neu-Isenburg, 11. März 2017

 

gez.
Carina Beck
Jugendsekretärin

Hier finden Sie uns

TTC Grün-Weiß Kirn
Ringstraße 67
55743 Idar-Oberstein

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

01520/9885413

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TTC Grün-Weiß Kirn